Top-News
14.12.2014 21:02
Von: DFB

Lothar Blase neuer DFB-Präsident

Der Mannheimer Lothar Blase ist neuer Präsident des Deutschen Fechter-Bundes. Die Delegierten des Fechtertages in Bonn wählten am Samstag mehrheitlich den 66-jährigen pensionierten Schulleiter als Nachfolger von Gordon Rapp, der nach 14 Jahren Amtszeit nicht mehr antrat.

Foto: Olaf Wolf/DFB

In der Wahl setzte sich der neue Präsident gegen Mitbewerberin Margit Budde aus Hamburg mit 56:25 Stimmen durch.

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hatte in seiner zuvor Gordon Rapp für seine Tätigkeit als Präsident in den letzten Jahren gedankt, zugleich an die Delegierten appelliert: „Ich bitte Sie innigst darum, sich der Wichtigkeit der Erfolge in Ihrem Verband bewusst zu sein. Es muss in entsprechender Weise breit gefochten werden, um eine professionelle Spitze zu entwickeln. Daher ist es umso wichtiger, die richtigen personellen Entscheidungen zu treffen“.

Lothar Blase stehen in den kommenden zwei Jahren im ebenfalls neu gewählten Präsidium Luitwin Ress (Vizepräsident Leistungssport), Dieter Lammer (Vizepräsident International, Henning von Reden (Vizepräsident Finanzen) und Armin Stadter (Vizepräsident Breiten und Seniorensport) zur Seite.

Wichtigste Aufgabe ist es, den Leistungsstand des deutschen Fechtsports zu verbessern, das internationale Renommee zu halten und die Bedeutung des Breitensports weiter hervor zu heben. Besondere Bedeutung messe ich in jedem Fall der Team-Bildung unter Einbeziehung der Landesfachverbände zu. Ich werde zudem besonderes Augenmerk auf Transparenz und Kommunikation legen“, sagt der neu gewählte Präsident in einem kurzen Statement.

Gordon Rapp, der dem Deutschen Fechter-Bund 14 Jahre als Präsident vorstand, wurde von den Delegierten fast einstimmig zum Ehrenpräsidenten gewählt.